Die diesjährige Ausgabe von Zukunftsmusik 2021 hat vom 12.-13. Oktober 2021 die grosse Frage behandelt, wie sich unsere Bildungsinstitutionen verändern müssen, damit der Zugang für Menschen möglich gemacht wird, die aufgrund von behindernden Strukturen immer wieder ausgeschlossen werden. Welche Barrieren existieren genau in den Ausbildungsinstitutionen? Was braucht es, um diese Barrieren in der Kunstausbildung abzubauen und wie kann das gelingen? Mit Expert:innen und Musiker:innen mit und ohne Beeinträchtigungen haben wir nach Antworten und konkreten Handlungsmöglichkeiten gesucht.


Impressionen der Veranstaltungsreihe „Zukunftsmusik 21“

Fotograf: Maximilian Lederer

 

Bilder vom Dienstag, 12. Oktober 2021

Bilder vom Mittwoch, 13. Oktober 2021

Bilder vom Donnerstag, 14. Oktober 2021

Das war unser Programm

Informationen zu den Referent:innen, Workshops und Bands, die Teil der Zukunftsmusik 21 waren, finden Sie im Programm. Dieses können Sie hier herunterladen:

Deutsch: Programm_Zukunftsmusik_21
Französisch: Programme_Zukunftsmusik_21
Englisch: Program_Zukunftsmusik_21

Dienstag, 12. Oktober: Wege zur inklusiven Musikausbildung
Auditorium, HKB, Ostermundigenstrasse 103, 3006 Bern

12:45 Uhr Eintreffen
13:15 Uhr Begrüssung und Ansprache durch Graziella Contratto, Fachbereichsleitung Musik HKB und Nadine Schneider, Projektleitung Tabula Musica
13:30 Uhr Keynote (via Zoom): „Arts Better the Lives of Everyone: Working to End Ableism in Arts Education at the Berklee Institute for Arts Education and Special Needs“ (EN mit Simultanübersetzung)
Rhoda Bernard, Managing director of the Berklee Institute für Arts Education and Special Needs, USA
14:30 Uhr Pause
14:45 Uhr Spotlight: „Musik für alle!“ – Wirklich?
Sylvain Jaccard, Direktor der Musikhochschule Lausanne (HEMU) – Valais-Wallis, ehemaliger Direktor des Musikkonservatorium Neuenburg
15:15 Uhr Pause
16:00 Uhr /
17:00 Uhr

Workshops:

  • Accessible Music Technology (Soundbeam, Skoog, Motion Composer, EXA:The Infinite Instrument) (Raum 141)
  • Musik für ALLE zugänglich mit dem Baschet-Instrumentarium! (Raum 142)
  • Behinderung als Indikator des westlichen Verhältnisses zur Differenz (Raum 112)
  • Mind the gap – Wege zu einem inklusiven Musikunterricht (Raum 181)
18:00 Uhr Ende

Mittwoch, 13. Oktober: Stark machen für kulturelle Teilhabe
Auditorium, HKB, Ostermundigenstrasse 103, 3006 Bern

9:15 Uhr Eintreffen
9:45 Uhr Keynote (via Zoom): „Im Gespräch mit Evelyn Glennie über kulturelle Teilhabe und Musik“
Evelyn Glennie, Schlagzeugerin und Komponistin, GB, (EN mit Simultanübersetzung)
10:45 Uhr Pause
11:00 Uhr Spotlight: „Gemeinsam oder einsam musizieren?“
Babette Wackernagel Batcho, Leiterin der Schule Musik trotz allem
11:40 Uhr Spotlight: „Zugang zu Musikausbildung für Menschen mit Behinderung als kulturelle Teilhabe“
Alexander Wyssmann, Jazz-Pianist und Heilpädagoge
12:15 Uhr Mittagspause
14:00 Uhr

Podiumsdiskussion: „Wie verändern wir unsere Ausbildungsinstitutionen?“

Teilnehmer:innen:
Alexander Wyssmann (Jazz-Pianist und Heilpädagoge)
Philippe Krüttli (Vizepräsident VMS)
Flavia Fall (Beratung und Partnerbetreuung Performing Arts, Kultur inklusiv)
Luana Schena (Organisation Tatkraft)
Matthias Leicht-Miranda (stv. Leiter EBGB)
Babette Wackernagel Batcho (Musik trotz allem)
Andreas Cincera (HKB-Studienleiter im Weiterbildungsschwerpunkt Musikpädagogik)
Saara Vainio (Mitglied Schulleitung Musikschule Konservatorium Bern)

16:00 Uhr Pause
16:30 Uhr Kurzkonzert HORA’BAND
17:00 Uhr Ende

Donnerstag, 14. Oktober: Inklusion auf der Bühne gestalten
Grosser Konzertsaal, Papiermühlestrasse 13a, 3014 Bern

13:00 Uhr Eintreffen
13:30 Uhr Keynote (via Zoom): „Accessibility in the Arts“
Gaelynn Lea, Sängerin, Geigerin und Behindertenrechtsaktivistin, USA, (EN ohne Simultanübersetzung)
14:30 Uhr Pause
14:45 Uhr Workshop: DrumCircle. Inklusion durch Rhythmus (Kammermusiksaal)
16:20 Uhr Workshop: Einführung in Soundpainting (Kammermusiksaal)
18:00 Uhr Essen im Restaurant „Treffpunkt“ auf dem Kaserneareal
19:30 Uhr Konzert Tabula Musica Orchester mit Special Guest Jonas Straumann (Musiker mit Hörbeeinträchtigung)
21:00 Uhr Ende

Wir danken folgenden Förderern herzlich für ihre Unterstützung: