An der zweiten Veranstaltung, am Try-Out, durften Musik-Interessierte die innovativen Instrumente gleich selber ausprobieren. Ob eine 3D-gedruckte Blockflöte für einarmige Menschen oder eine Virtual-Reality-Brille, alles durfte getestet und gespielt werden. Die Erfinder standen den BesucherInnen mit und ohne Beeinträchtigung Rede und Antwort. In einem warmen Ambiente, mit viel Platz für Kreativität, kamen viele interessierte Personen zusammen und konnten über Musik und Inklusion sprechen und eigene musikalische Ideen umsetzten.

Mit der Veranstaltungsreihe Zukunftsmusik 2019 wurde der Frage nachgegangen, was es braucht, damit mehr Menschen mit Behinderungen eine professionelle Musikausbildung absolvieren können? Welche Ansätze gibt es bereits und wie kann dies konkret umgesetzt werden? Die Veranstaltungsreihe für barrierefreie Musik verschaffte eine Einsicht in modellhafte Praktiken und präsentierte innovative Instrumente.