An der dritten und letzten Veranstaltung der Reihe Zukunftsmusik stand das 14-köpfige Tabula Musica Orchester auf der Bühne. Dabei kam das am Vortag am Symposium besprochene und am Try-Out gezeigte sogleich auf die Bühne: Innovative Instrumente, inklusives Orchester und hochstehende Musik. Erstmalig spielte das Orchester Pop-Musik, zusammen mit der Berner-Band “Jeans for Jesus”. Der wunderbare Saal in der Heitere Fahne war gefüllt und das Publikum begeistert. Neben Jeans for Jesus sang die beeindruckende Noémi Pichon und spontan improvisierte die Saxaphonistin Dr. Franzsika Schroeder mit auf der Bühne. Ein gelungener und heiterer Abend.

Mit der Veranstaltungsreihe Zukunftsmusik 2019 wurde der Frage nachgegangen, was es braucht, damit mehr Menschen mit Behinderungen eine professionelle Musikausbildung absolvieren können? Welche Ansätze gibt es bereits und wie kann dies konkret umgesetzt werden? Die Veranstaltungsreihe für barrierefreie Musik verschaffte eine Einsicht in modellhafte Praktiken und präsentierte innovative Instrumente.