Das Tabula Musica Orchester auf der Bühne des BeJazzes in den VidmarHallen.

Es ist nicht nur die geografische Nähe des Konzertsaales BeJazz, das Tabula Musica gleich zwei Mal auf die Bühne lockte. Es ist auch das Streben der Organisatoren nach Inklusion, die Offenheit für das bunte Tabula Musica Orchester und natürlich die Schönheit des Raumes, was Tabula Musica gleich mehrfach angezogen hat. Am 5. April und 14. Juni spielte das 14-köpfige Orchester zusammen mit der charismatischen Sängerin Noemi Pichon im BeJazz.

Der Mix aus rassigen Balkan-Rhythmen, ruhigen melancholischen Klängen und elektronischer Musik machte die Abende zu unvergesslichen Anlässen.